Startseiteservicefragen & antworten

fragen & antworten

Richtig reinigen

Was muss ich im Umgang mit Reinigungsmitteln beachten?

Beachten Sie die Warnhinweise auf der Verpackung und wenden Sie das Mittel immer gemäß den Dosierangaben auf der Rückseite an.
Sorgen Sie während und nach der Anwendung von Reinigungsmitteln für ausreichende Belüftung und waschen Sie sich nach Gebrauch gründlich die Hände.
Bewahren Sie Reinigungsmittel immer ordnungsgemäß verschlossen im Originalbehälter und außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Unterschiedliche Reinigungsmittel dürfen niemals miteinander vermischt werden.

Was bedeuten die Warnsymbole auf Etiketten und Verpackungen?

http://de.cleanright.eu/index.php?option=com_weblinks&catid=43&Itemid=313

Mit welchen Mitteln kann ich Kalkablagerungen am besten entfernen?

Kalkrückstände können sehr hartnäckig sein. Dagegen haben sich Reiniger bewährt, die eine saure Komponente enthalten und so den Kalk neutralisieren. Dazu zählen zum Beispiel der DOMAX Badreiniger und der DOMAX Kalkreiniger. Zudem gibt es einen speziellen Kalklöser, der sich nicht nur für die Oberflächenreinigung von Fliesen, Sanitärobjekten und Armaturen eignet, sondern auch zur Entkalkung Ihrer Küchengeräte.
Wer Wert auf ökologische Reiniger legt, ist mit den Produkten der BIOPHEN-Serie bestens beraten: BIO Badreiniger, BIO Essigreiniger und das BIO Entkalker Gel für Kaffeemaschine und Wasserkocher.
Doch Vorsicht: Manche Oberflächen (z.B. Marmor oder bestimmte Emaille-Arten) sind säure-empfindlich. Verwenden Sie in diesen Fällen lieber einen neutralen Allzweckreiniger.

Welche Mittel eignen sich zur Entfernung von fetthaltigen Verschmutzungen?

Für fetthaltige Verschmutzungen sind leicht alkalische Produkte wie der DOMAX Küchenreiniger oder der BIOPHEN 3 BIO Küchenreiniger am besten geeignet. Mit ihrer Multi-Aktiv-Fettlösekraft reinigen sie mühelos, ohne die Oberflächen anzugreifen.

Was kann ich gegen hartnäckige und verkrustete Verschmutzungen machen?

Hartnäckige Verschmutzungen lassen sich gut mit einem Scheuermittel entfernen. Die feinen Schleifpartikel der DOMAX Scheuermilch wirken kraftvoll gegen starken Schmutz und Verkrustungen, schonen dabei aber die Oberflächen und verhindern Kratzer. Scheuermittel eignen sich besonders für Glaskeramik, Emaille und Sanitärobjekte.
Auch für Verkrustungen in Backofen und Töpfen, Grill und Kamin bietet domal-wittol spezielle Reinigungsmittel an.

Mit welchen Reinigern bringe ich mein Badezimmer auf Hochglanz?

Mit dem DOMAX Badreiniger sorgen Sie für strahlenden Glanz und frischen Duft in Ihrem Bad. Er wirkt effektiv gegen Schmutz- und Kalkablagerungen an Sanitärobjekten, Fliesen und Armaturen. Für das WC eignen sich unsere DOMAX WC Reiniger in verschiedenen Duftvarianten. Mit der kraftvollen Wirkformel gegen Kalk, Schmutz und Urinstein reinigen sie langanhaltend und beseitigen gründlich alle Verschmutzungen bis unter den Rand.
Die umweltfreundliche Lösung: Unser BIOPHEN 5 BIO Badreiniger und der BIOPHEN 7 BIO WC Reiniger für eine besonders schonende und nachhaltige Reinigung.

Welche Mittel eignen sich zur Reinigung von Glasflächen an Fenstern und Spiegeln?

Für Fenster, Spiegel und sonstige Glasflächen empfehlen wir ihnen den DOMAX Glasreiniger oder unseren ökologischen Reiniger BIOPHEN 2 BIO Glasreiniger. Sie reinigen streifenfrei und sorgen mit einem speziellen Abperleffekt für langanhaltenden Glanz.

Wie bringe ich meinen Fußboden zum Glänzen?

Neben unseren Allzweckreinigern bieten wir Ihnen unter der Marke OHO drei spezielle Reinigungsmittel zur Bodenpflege.
Für eine effektive Grundreinigung von Böden aus Vinyl, PVC, Kunststoff, Linoleum und Stein empfiehlt sich der OHO Speziallöser. Er entfernt alte Glanzschichten und starken Bodenschmutz, ist dabei aber sanft zur Oberfläche.
Der OHO Vollglanz sorgt für langanhaltenden Glanz auf allen wasserfesten Böden – ganz ohne Nachpolieren. Für die tägliche Reinigung eignet sich die OHO Wischpflege, die den Boden mit ihren milden Wirkstoffen effektiv reinigt und gleichzeitig pflegt.

Was sollte ich beachten, wenn ich Geschirr und Gläser mit der Hand spülen möchte?

Für ein optimales Spülergebnis empfiehlt es sich, zunächst grobe Speisereste mit einem Löffel oder einem Tuch zu entfernen. Sortieren Sie anschließend das Geschirr in der folgenden Reihenfolge vor: Gläser, Geschirr, Besteck, Pfannen und Töpfe. So vermeiden Sie, dass das Spülwasser zu schnell schmutzig wird und häufig gewechselt werden muss.
Lassen Sie heißes Wasser einlaufen und dosieren Sie dann das Spülmittel je nach Verschmutzungsgrad Ihres Geschirrs. Für eine mühelose Reinigung reichen in der Regel wenige Tropfen Geschirrspülmittel.
An der Luft getrocknetes Geschirr ist hygienischer als abgetrocknetes Geschirr. Zum Trocken können Sie Ihr Geschirr und Besteck einfach in einen Abtropfkorb stellen. Gläser trocknen am besten, wenn Sie sie mit der Öffnung nach unten auf ein sauberes Geschirrtuch stellen.

Was kann ich gegen angetrocknete Essensreste machen?

Geschirr und Töpfe mit eingetrockneten Speiseresten weichen Sie vor dem Spülen am besten mit ein paar Tropfen Spülmittel und heißem Wasser ein.
Für angebrannte Töpfe und besonders hartnäckige Verkrustungen eignen sich der DOMAX Grillreiniger oder der DOMAX Backofen, Grill & Kaminscheiben Reiniger. Einfach einige Zeit einwirken lassen, um die Verkrustungen zu lösen, und anschließen normal spülen.

Muss ich von Hand gespültes Geschirr mit Wasser nachspülen?

Unsere Spülmittel sind auch bei höherer Dosierung im Spülwasser gesundheitlich völlig unbedenklich. Ein Nachspülen mit klarem Wasser ist deshalb nicht nötig.  Zudem kann es passieren, dass Kalkrückstände vom Nachspülen zurückbleiben, wenn Sie Ihr Geschirr an der Luft trocknen lassen.

Richtig waschen

Welche Bedeutung haben die Pflegesymbole auf meinen Textilien?

Abbildung vergroessernSicherlich sind sie Ihnen auch schon aufgefallen: Die Symbole auf dem kleinen Textilschildchen in Ihrer Kleidung. Dort steht zum Beispiel, bei welcher Temperatur Sie Ihre Textilien waschen dürfen, und ob diese für den Trockner oder die chemische Reinigung geeignet sind. Die genaue Bedeutung der einzelnen Symbole finden Sie in der neben stehenden Tabelle:
 

Was bedeutet Wasserhärte und wo erhalte ich Auskunft über den Wasserhärtebereich?

Die Wasserhärte beschreibt die Menge an gelöstem Kalk (Calciumcarbonat) im Wasser. Diese Angabe ist wichtig für die richtige Dosierung des Waschmittels. Weiches Wasser erfordert weniger Waschmittel und hartes Wasser eine höhere Menge.
Auskunft über den Wasserhärtebereich Ihres Leitungswassers erhalten Sie bei Ihrem Wasserversorger.

Welches Waschmittel eignet sich für welche Stoffe?

Für weiße Textilien aus Baumwolle, Leinen und Mischgewebe verwenden Sie am besten das domal Voll Waschmittel. Es enthält optische Aufheller, die Grauschleier auf weißer Wäsche verhindern. Vollwaschmittel können auch bei farbechten bunten Textilien eingesetzt werden. Für eine besondere Farbschonung empfehlen wir allerdings das domal Color Waschmittel, das weder Bleichmittel noch Aufheller enthält.
Einen speziellen Farb- und Faserschutz erzielen Sie mit dem domal Fein Waschmittel, das sich auch für Viskose, Kunstseide und synthetische Fasern (z.B. Polyester) eignet.
Für Textilien aus Wolle, Seide und Daunen empfehlen wir das domal Wolle & Seide Waschbalsam. Es enthält eine besonders schonende Wirkformel mit Lanolin. Ohne Bleichmittel, optische Aufheller und Enzyme pflegt es die Fasern intensiv und langanhaltend.
Darüber hinaus bietet domal-wittol eine Reihe weiterer Spezialwaschmittel für verschiedene Faserarten und Anwendungsgebiete. Einen Überblick erhalten Sie bei unseren Produkten .

Was muss ich beim Sortieren der Kleidung beachten?

Grundsätzlich sollten Sie Ihre Wäsche immer nach Textilart und Farben sortieren: Kochwäsche, Feinwäsche, weiß, bunt, usw.
Waschen Sie dunkle und farbintensive Textilien (z.B. Jeans oder rote Kleidung) besser separat, um ein Abfärben auf andere Kleidungsstücke zu vermeiden.
Waschen Sie leicht verschmutzte Wäsche nicht zusammen mit stark verschmutzter Wäsche, da Sie das Waschmittel sonst nicht richtig dosieren können.

Was muss ich beim Beladen der Waschmaschine beachten?

Stark verschmutzte Wäsche oder hartnäckige Flecken sollten Sie vor dem Waschen vorbehandeln. Bei unempfindlichen Textilien eignet sich dafür zum Beispiel das domal Vorwaschspray.
Drehen Sie farbige und bedruckte Kleidung vor dem Waschen immer auf links, um Farben und Fasern zu schonen. Leeren Sie alle Taschen und schließen sie Knöpfe und Reißverschlüsse. Empfindliche Wäscheteile (z.B. Dessous) werden besonders geschont, wenn Sie sie in einem Wäschebeutel oder einem alten Kissenbezug waschen.
Beladen Sie die Maschine nicht zu voll, damit die Wäsche in der Trommel noch richtig gedreht und gereinigt werden kann. Im Fein- oder Wollwaschprogramm sollten Sie die Maschine maximal bis zur Hälfte füllen.

Wie dosiere ich das Waschmittel richtig?

Die Dosierung des Waschmittels ist abhängig vom Verschmutzungsgrad der Wäsche und von der örtlichen Wasserhärte. Auch die Größe bzw. Beladung der Waschmaschinen-Trommel spielt eine Rolle. Die genaue Dosierungsanleitung finden Sie jeweils auf der Rückseite unserer Waschmittel-Verpackungen.
Beachten Sie bitte unbedingt unsere Dosierungsempfehlung, um die Kosten und Umweltbelastung gering zu halten und Kalkablagerungen in Ihrer Waschmaschine oder der Wäsche zu vermeiden.

Wie wähle ich die richtige Waschtemperatur?

Unsere Waschmittel reinigen durch spezielle Enzymverbindungen auch bei niedrigen Temperaturen sehr effektiv. Eine niedrige Waschtemperatur bedeutet auch einen geringeren Energieverbrauch und weniger CO2-Belastung. Wenn Sie der Umwelt etwas Gutes tun und gleichzeitig Ihren Geldbeutel schonen möchten, sollten Sie leicht verschmutzte Wäsche möglichst immer bei einer geringen Temperatur waschen.
Beachten Sie die Pflegehinweise in Ihren Textilien und richten Sie sich bei der Wahl des Waschprogramms und der Temperatur stets nach dem empfindlichsten Kleidungsstück.

Wann sollte ich Weichspüler verwenden?

Weichspüler machen Ihre Wäsche weich und geschmeidig. Sie pflegen die Fasern und bieten einen zusätzlichen Farbschutz.  Weichgespülte Kleidungsstücke haben einen höheren Tragekomfort und lassen sich zudem leichter bügeln.
Bei empfindlichen Fasern (z.B. Wolle) und atmungsaktiven Textilien sollten Sie jedoch keinen Weichspüler verwenden, da dieser sich in den Poren festsetzt und die Funktionalität Ihrer Kleidungsstücke beeinflussen kann.

Wann ist ein Vorwaschgang sinnvoll?

Da die meisten Waschmittel auch bei niedrigen Temperaturen sehr effektiv waschen, ist ein Vorwaschgang im Normalfall nicht notwendig. Nur bei sehr stark verschmutzter Wäsche kann eine Vorwäsche sinnvoll sein.

Was hilft gegen Flecken und hartnäckige Verschmutzungen?

Hilfreiche Hinweise und Tipps zur effektiven Entfernung verschiedener Fleckenarten finden Sie in unserem Fleckenlexikon.

Was muss ich beim Waschen von empfindlichen Wäscheteilen und Materialien beachten?

Drehen Sie empfindliche Textilien immer auf links oder waschen Sie sie in einem Wäschesack. Waschen Sie die Teile bei niedriger Temperatur im Schonwaschgang und reduzieren Sie die Schleuderstufe.
Verwenden Sie ausschließlich Feinwaschmittel oder ein auf die jeweilige Faserart optimiertes Waschmittel.

Worauf sollte ich bei der Pflege von Funktionskleidung und atmungsaktiven Textilien achten?

Waschen Sie atmungsaktive Kleidung und Membrantextilien immer auf links. Waschen Sie die Teile bei niedriger Temperatur im Schonwaschgang und reduzieren Sie die Schleuderstufe.
Verwenden Sie ausschließlich Flüssigwaschmittel ohne Bleichmittel und optische Aufheller. Am besten eignen sich spezielle Waschmittel für Funktionstextilien (z.B. domal Sport Fashion Waschlotion). So bleiben die Atmungsaktivität sowie Wind- und Wasserdichtigkeit auch nach mehreren Wäschen erhalten.
Zur Auffrischung von wetterfesten Textilien empfiehlt sich außerdem das gelegentliche Waschen mit domal Imprägnier-Waschmittel. Es enthält eine einwaschbare Imprägnierung auf Wasserbasis, die den Abperleffekt erneuert und die Atmungsaktivität erhält.
Funktionskleidung darf nicht mit Weichspüler gewaschen werden, da dieser sich in den Poren festsetzt und die Funktionalität Ihrer Kleidungsstücke beeinflussen kann.

Was muss ich nach dem Waschen beachten?

Nehmen Sie die Wäsche möglichst sofort nach dem Waschen aus der Maschine, um unangenehme Gerüche zu vermeiden. Wenn Sie die Textilien direkt ausschütteln, glattziehen und zum Trocknen aufhängen, lassen sie sich auch leichter bügeln.
Trocknergeeignete Textilien (siehe Pflegeetikett) können Sie in den Wäschetrockner geben. Dadurch wird die Wäsche angenehm weich und sie sparen sich oftmals das Bügeln.
Wolle und Seide sollten Sie liegend und nicht in der Sonne trocknen.

Produkt Hotline

Liebe Kunden,

Bei Fragen zu unseren Marken erreichen Sie uns unter
+49 (0)40 6460429-30.

Gerne hören wir von Ihnen.